You are here
Home > German

Download A bibliography of publications concerning the Division of by J. S Van Niekerk PDF

By J. S Van Niekerk

Show description

Read or Download A bibliography of publications concerning the Division of Library Services = n'Bibliografie van publikasies aangaande die Afdeling Biblioteekdienste PDF

Similar german books

Beobachtungen des Erziehungssystems: Systemtheoretische Perspektiven

Der Band verhandelt unter systemtheoretischer Perspektive die Frage, inwieweit das Erziehungssystem eine sich wandelnde Sonderstellung im membership der funktional differenzierten Systeme einnimmt. was once sind Besonderheiten der Struktur, des Mediums und der Codierung des Erziehungssystems im Vergleich mit anderen Funktionssystemen der Gesellschaft?

Additional resources for A bibliography of publications concerning the Division of Library Services = n'Bibliografie van publikasies aangaande die Afdeling Biblioteekdienste

Sample text

Und so kann ein Missionar aus den USA schon für einen Sack Bohnen eine Seele gewinnen. In Gonaives, wo das Denkmal des Freiheitskämpfers JeanJacques Dessalines steht – jenes einstigen Sklaven, der 1804 den Unabhängigkeitskampf der Schwarzen anführte –, treffe ich auf die Menschen des Salzes. Ohne Schuhe, die Füße verätzt, arbeiten Frauen und Kinder in den Salzbecken am Meer. Die Lauge zerstört ihre Glieder, aber sie haben nun mal keine andere Einnahmequelle. Von Port-au-Prince aus folge ich der Straße nach Westen.

Keine Bilder in den Kuppelhallen. Jedenfalls keine, die mehr enthielten als Linien und Punkte, Muster, Schrift, Gottes Wort und die Lust am Abstrakten. Keine Musik. Worte, nichts als Worte: Labbaika Allahuma Labbaik – hier bin ich, Gott, hier bin ich. Aber dies halb gesungene Unisono aller Pilger gerät in Schwingung, baut seine Melodie auf in der Wiederholung der heilig nüchternen Form. Eine Dreiviertelmillion Menschen fasst die Moschee, und in den Momenten des Gebets halten sie inne, stehen dicht an dicht, müssen so stehen, weil keine Lücke bleiben soll zwischen ihnen.

Hier erwarten die Gläubigen aber auch keine Wunder, keine Heilung und lassen keine Krücken an der Decke hängen. Gewissheit liegt über dem Strom von weiß Gekleideten, deren Anrufungen sich zum Klangteppich weben, zum mahlend gleichmäßigen Tosen; über Partikeln im Fluss, dem stetig ein Anfang wächst, aber kein Ende. Die Spirale dreht sich und dreht sich, schön zu sehen auf den Monitoren der Überwachungszentrale, und scheint am Ende aufzugehen in dem schwarzen Kubus. Hin zum Objekt der Anbetung: dem schwarzen Stein, der einst milchklar gewesen sein soll, erst durch die Berührungen mit den menschlichen Sünden seine Farbe gewechselt habe zum matten Glanzschwarz und den zu küssen es nur einen Grund gibt: Der Prophet hat ihn geküsst.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 15 votes
Top